Lebenszyklusanalyse

Vor dem Hintergrund der immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen in der Automotive-Branche - nicht zuletzt forciert die rasante Entwicklung der Elektromobilität - ergibt sich ein gesteigerter Bedarf an der Bewertung der Nachhaltigkeit von Systemen und Komponentenkonzepten. Im Rahmen einer Lebenszyklusanalyse (LCA) analysiert die fka neue Konzepte ihrer Kunden und bewertet transparent ihre Zukunftsfähigkeit:

  1. Zu Beginn einer LCA wird für den Kunden zunächst eine individuelle Umfeldanalyse durchgeführt. Hierbei kann beispielsweise der Fokus auf den Leichtbau im Fahrzeug, der CO2-Gesetzgebung oder Vorschriften zu nachhaltigen Produkt- und Prozessgestaltung gelegt werden.
  2. Im Zuge der Definition der LCA-Zielsetzung und der relevanten Analysedimensionen wird das Vorgehen gemäß ISO 14040 bis 14044 gewählt und mit dem Life Cycle Inventory der genaue Untersuchungsrahmen auf System- und Komponentenlevel festgelegt.
  3. In der folgenden, detaillierten Lebenszyklusanalyse auf Prozessebene erfolgt eine Analyse der relevanten Herstellungsprozesse unter Einbeziehung unternehmensspezifischer Informationen und Daten. Eine anschließende Projektion auf Gesamtfahrzeugebene erlaubt insbesondere in der Nutzungsphase eine Berücksichtigung unterschiedlicher Fahrzeugkonzepte
 

Ihr Ansprechpartner

Your contact

[Foto: Ingo Olschewski]

Bereichsleiter Strategie und Beratung
Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Department Manager Strategy and Consulting
Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: +49 241 8861 160