Marktanalyse und –modellierung

Vor dem Hintergrund sich immer schneller verändernder Marktszenarien, bedingt durch kürzere Entwicklungszyklen und neuer, disruptiver Technologien, sind regelmäßig durchgeführte Marktanalysen wichtiger denn je.

Die fka verfolgt bei ihren Marktanalysen konsequent das Ziel, alle relevanten Einflüsse auf den fokussierten Markt systematisch zu erfassen und zu bewerten. Zentrale Elemente sind hierbei die Analyse legislativer Rahmenbedingungen und Kunden- sowie Wettbewerbsanalysen, die in Verbindung mit fundierter fahrzeugtechnischer Expertise durchgeführt werden. Insbesondere bei der Analyse von hochspezifischen Marktsegmenten profitiert die fka von ihrem Know-how - von der einzelnen Komponente bis hin zum Gesamtfahrzeug.

Die Analyse unterteilt sich üblicherweise in 5 Phasen:

  1. Zur Bestimmung der legislativen Rahmenbedingungen werden alle relevanten gesetzgeberischen Aktivitäten erfasst, die einen Einfluss auf die Zulassung, den Einsatz sowie den Betrieb von Fahrzeugen oder relevanter Systeme haben können, z.B. Emissionsvorschriften.
  2. Für die Kundenanalyse werden zunächst Entscheidungsmodelle herangezogen, um relevante Einflussparameter zu ermitteln und zu quantifizieren, z.B. Kaufentscheidungsmodelle für einzelne Antriebssysteme. Im Rahmen einer extensiven Konkurrenzanalyse identifizieren wir (potenzielle) Wettbewerber und vergleichen diese hinsichtlich ihrer technologischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, z.B. um –strategische Kooperationen
  3. Aus den Ergebnissen der Marktanalyse lassen sich bereits wertvolle, qualitative Aussagen über den zu untersuchenden Markt ableiten. Sofern darüber hinaus quantitative Aussagen, z.B. Absatzprognosen oder Schätzungen zukünftiger Marktverteilungen, notwendig sind, kann die fka auf ihre jahrelange Erfahrung und Kompetenz in der Erstellung quantitativer Marktmodelle zurückgreifen. Beispiele für solche Modelle sind Flottenmodelle vor dem Hintergrund der globalen CO2-Regulierung oder Absatzprognosen für Fahrzeugkomponenten sowie einzelne Werkstoffe.
  4. Durch geeignete Verknüpfung der gewonnenen Erkenntnisse lässt sich zunächst ein Modell des adressierten Marktes ableiten. Dabei können sowohl die Modellgrenzen, als auch der Detaillierungsgrad der jeweiligen Aufgabenstellung angepasst werden. In Abstimmung mit unseren Kunden wird das Modell parametriert und validiert.
  5. Das Ergebnis: durch die abschließenden Berechnungen oder Simulationen, z.B. mit Hilfe der Szenariotechnik, können die Ergebnisse präzise ermittelt und deren Implikationen auf das Geschäftsmodell des Kunden analysiert werden.

Insbesondere bei der Analyse von hochspezifischen Marktsegmenten profitiert der Kunde dabei von dem Know-how der fka für das Gesamtfahrzeug. Dieser 360°-Blick hilft, auch bei hohem Detaillierungsgrad, spezifische Analysen in die aktuelle Marktsituation richtig einzuordnen.

Ihr Ansprechpartner

Your contact

[Foto: Ingo Olschewski]

Bereichsleiter Strategie und Beratung
Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Department Manager Strategy and Consulting
Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: +49 241 8861 160