[Foto: i3 auf VIMM]

CAx-Methoden

Wir liefern Simulationsmodelle und deren Bedatung bzw. Parameteridentifikation aus einer Hand.

Simulationswerkzeuge sind heutzutage aus der Fahrwerksentwicklung nicht mehr wegzudenken. Sie unterstützen bei der digitalen Vorauslegung von Systemen und der Entwicklung von Fahrdynamikregelsystemen.

Unser Team verfügt über die Kompetenz zur individuellen Entwicklung und Bedatung - vom einfachen Fahrzeugmodell in Matlab/Simulink bis hin zu komplexen Mehrkörpersimulationsmodellen inkl. Integration flexibler Bauteile.

Zur Parameteridentifikation steht eine umfangreiche Prüfstandsinfrastruktur zur Verfügung, die jegliche Bauteileigenschaften ermitteln kann.

Die hohe Zuverlässigkeit und Validität unserer Simulationsmodelle basieren auf der Verbindung unserer Expertise in den Bereichen Simulation und Erprobung. Dies wurde u. a. in einem ATZ-Artikel mit dem Titel „Neue Methode zur effizienten Parametrierung von MKS-Fahrzeugmodellen“ genauer beschrieben.

Eine Validierung der Fahrzeugmodelle erfolgt routinemäßig auf Basis eigenständig durchgeführter Gesamtfahrzeugversuche. Hierfür stehen umfangreiche Messtechniken und erfahrene Versuchsfahrer zur Verfügung.

Einsatzgebiete der Mehrkörpersimulation (MKS) im Softwaretool ADAMS/Car sind u. a.:

  • Bewertung der Komforteigenschaften
  • Bewertung der Fahrdynamik
  • Analyse und Optimierung der Radkinematik
  • Lastdatenermittlung

[Foto: CAx]

Prüfstände

Ihr Ansprechpartner

Your contact

[Foto: Daniel Wegener]

Bereichsleiter Fahrwerk
Dipl.-Ing. Daniel Wegener

Department Manager Chassis
Dipl.-Ing. Daniel Wegener

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 187

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: +49 241 8861 187

Neues aus der fka-Forschungswelt

[Bild: CO2-Reduzierung]
Strategie & Beratung | Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Strategien zur CO2- und Emissionsreduktion

Legislative Vorgaben in den Bereichen CO2 und Emissionen stellen wesentliche Treiber für mittel- und langfristige technologische Entwicklungen im gesamten Fahrzeug dar.

Weiterlesen ...

[Foto: Steer-by-Wire]
Fahrwerk | Dipl.-Ing. Daniel Wegener

Steer-by-Wire-Konzept

Mit der neuen Technologie gehen zahlreiche Veränderungen einher. So setzt die Umsetzung hochdynamischer Ausweichmanöver eine Entkopplung von Radlenkwinkel und Lenkradwinkeln voraus.

Weiterlesen ...

hybridisierung1
Antrieb | Dr.-Ing. Manfred Crampen

Bedarfsgerechte Hybridisierung oder Elektrifizierung

Moderne Antriebssysteme sind nur dann wirklich optimal, wenn ihre Architektur, Leistungsauslegung und Steuerung auf die betreffende Fahrzeugplattform und das Nutzungsszenario abgestimmt sind.

Weiterlesen ...

zur News-Übersicht