platzhalter 1140x300

Foschungsprojekt ENABLE - Entwicklung und Evaluation eines inklusiven Mobilitätskonzepts

Mobilität ist eine der zentralen Grundvoraussetzungen für die Inklusion von Menschen – ob mit oder ohne Behinderung und Beeinträchtigungen. Jedoch sehen sich insbesondere Menschen mit Einschränkungen oftmals einem restringierten Mobilitätsangebot gegenüber. Damit sie dennoch ihre Rechte gleichberechtigt wahrnehmen können, müssen Menschen mit Einschränkungen z.B. ihre Wohnung, ihren Arbeitsplatz, Bildungsstätten, Einkäufe, Begleitung ihrer Schutzbefohlenen, ärztliche und Rehabilitationseinrichtungen und weitere Orte des gesellschaftlichen Lebens ungehindert erreichen können. Eine barrierefreie Infrastruktur ist eine notwendige Voraussetzung für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen am sozialen Leben. In diesem Zusammenhang kommt der Bereitstellung adäquater individueller Fortbewegungsmittel eine wesentliche Rolle zu.

Im Auftrag der Aktion Mensch wird im Projekt ENABLE durch die fka GmbH in Kooperation mit den Forschungsbereichen Verkehrspsychologie & Akzeptanz sowie Fahrzeugkonzepte & HMI (Institut für Kraftfahrzeuge, RWTH Aachen University) und dem Lehr- und Forschungsgebiet Gesundheitspsychologie (Institut für Psychologie, RWTH Aachen University) für diese Herausforderung ein inklusives Mobilitätskonzept entwickelt, von dem Menschen mit und ohne Einschränkungen gleichermaßen profitieren sollen. Das inklusive Mobilitätskonzept soll einen Mehrwert gegenüber bereits vorhandenen technischen Individuallösungen darstellen, indem die im Konzept vorgesehenen modularen technischen Ansätze je nach Zielgruppe adaptierbar sein sollen.

Das Projekt legt den Grundstein mit Blick auf die anvisierte Realisierung und Erprobung eines adaptiven und inklusiven Mobilitätskonzeptes. Zur Erlangung dieses übergeordneten Ziels sollen weitere konsekutive Teilprojekte aufgebaut und verzahnt werden. Die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!wird durch den Forschungsbereich Verkehrspsychologie & Akzeptanz des Instituts für Kraftfahrzeuge gestellt.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Your contact

[Foto: Johanna Josten]

Dr. phil. Johanna Josten
Lead Expert User Behaviour and Experience

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 196

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: +49 241 8861 196

 

Neues aus der fka-Forschungswelt

[Foto: VW ID.3]
Kontinuierliches Bechmarking

VW ID.3 Benchmarking

fka startet Benchmarking des VW ID.3 in Kooperation mit der FEV.

Weiterlesen ...

[Bild: Digitalisierung]
Strategie & Beratung | Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle

Die zunehmende Digitalisierung ist Grundlage für zahlreiche innovative Fahrzeugfunktionen, wie das vernetzte und automatisierte Fahren, und Treiber für neue Fahrzeug- und Interieurkonzepte.

Weiterlesen ...

[Foto: Sound.AI]
Highlight-Projekt | Thomas Keutgens M.Sc.

Sonic Intelligence

Experten der fka aus den Bereichen Akustik, Elektrik und Elektronik, Strategie und Beratung sowie dem automatisierten Fahren haben gemeinsam mit Experten von ZF das hörende Fahrzeug Realität werden lassen.

Weiterlesen ...

zur News-Übersicht