camisma2

CAMISMA: Leichtbau-Sitzstruktur auf Basis thermoplastischer FVK

Der Einsatz innovativer Materialien mit sehr guten gewichtsspezifischen und mechanischen Eigenschaften kombiniert mit einer werkstoffgerechten Bauteilkonstruktion steht zunehmend im Fokus der Entwicklung ressourceneffizienter und emissionsarmer Fahrzeuge.

Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK) haben dabei aufgrund ihrer guten spezifischen mechanischen Eigenschaften einen besonderen Stellenwert. Sie weisen jedoch insbesondere hinsichtlich der ökologischen und ökonomischen Materialproduktion beziehungsweise -verarbeitung sowie der adäquaten Weiterverwendung von Faserverschnitten Forschungsbedarf auf.

Um das Leichtbaupotential von CFK bei einer seriengerechten Taktzeit und akzeptablen Mehrkosten zu nutzen, ist die Kombination verschiedener Werkstoffe zu einer Multimaterialbauweise eine geeignete Lösung.

Innerhalb des Projekts CAMISMA wurde eine Sportsitzlehne in Hybridbauweise entwickelt, die eine Gewichtsersparnis von etwa 50 % gegenüber einer Serien-Referenzstruktur aufweist und dabei alle für diese Komponente relevanten Sicherheitsanforderungen erfüllt. Die Sitzlehne wurde in einem seriennahen, kombinierten Thermoform-Spritzguss-Fertigungsprozess hergestellt. In einer Serienfertigung von 150.000 Einheiten pro Jahr lässt sich das Bauteil so zu Leichtbaukosten von etwa 7-8 €/kg realisieren.

Über dynamische FEM-Simulationen konnte das Crashverhalten der Sitzlehnenstruktur analysiert und verbessert werden. Anhand von Crashversuchen an Realkomponenten auf der Crashanlage wurden die Eigenschaften der Komponente validiert.

[Foto: CAMISMA Leichtbau-Sitzstruktur]

[Foto: CAMISMA Leichtbau-Sitzstruktur]

Prüfstände

Ihre Ansprechpartner

Your contact

[Foto: Ralf Matheis]

Dr. Ralf Matheis
Manager Structural Simulation & Materials

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 121

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: +49 241 8861 121

Neues aus der fka-Forschungswelt

[Foto: VW ID.3]
Kontinuierliches Bechmarking

VW ID.3 Benchmarking

fka startet Benchmarking des VW ID.3 in Kooperation mit der FEV.

Weiterlesen ...

[Bild: Digitalisierung]
Strategie & Beratung | Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle

Die zunehmende Digitalisierung ist Grundlage für zahlreiche innovative Fahrzeugfunktionen, wie das vernetzte und automatisierte Fahren, und Treiber für neue Fahrzeug- und Interieurkonzepte.

Weiterlesen ...

[Foto: Sound.AI]
Highlight-Projekt | Thomas Keutgens M.Sc.

Sonic Intelligence

Experten der fka aus den Bereichen Akustik, Elektrik und Elektronik, Strategie und Beratung sowie dem automatisierten Fahren haben gemeinsam mit Experten von ZF das hörende Fahrzeug Realität werden lassen.

Weiterlesen ...

zur News-Übersicht