hybridisierung2

Bedarfsgerechte Hybridisierung oder Elektrifizierung

Moderne Antriebssysteme sind nur dann wirklich optimal, wenn ihre Architektur, Leistungsauslegung und Steuerung auf die betreffende Fahrzeugplattform und das Nutzungsszenario abgestimmt sind.

Dadurch kann eine Effizienz- oder Leistungsanpassung der aktivierten Antriebsstruktur situationsabhängig erfolgen. Gleichzeitig können systeminhärente Redundanzen die funktionale Sicherheit erhöhen.

Daher kommen z. B. in unterschiedlichen Fahrzeugkategorien auch verschiedene Hybridarchitekturen zum Einsatz.

Derart bedarfsgerecht angepasste Konzepte und Funktionen entwickeln wir mit einer eigenen Simulationsumgebung, in der alle Komponenten frei programmierbar und parametrierbar sind. Gleichzeitig können wir das dynamische Verhalten von Energiemanagementfunktionen und Betriebsstrategie entwerfen und bewerten.

Unsere Modellansätze ermöglichen uns, Getriebe und E-Maschinen anhand ihrer Entwurfsparameter zu spezifizieren. Zusammen mit einem Kriterienkatalog und zugeordneten Gewichtungen können automatische Optimierungsprozesse ausgeführt werden. Im Ergebnis generieren wir auf diese Weise ein optimales Gesamtsystem für die jeweilige Aufgabenstellung.

Auf Basis der so im Gesamtfahrzeug optimierten Konzeption entwickeln wir vorausschauende Effizienzfunktionen und angepasste Batterieladestrategien, indem wir zusätzlich die Vernetzung des Antriebssystems mit der Fahrerassistenz-Sensorik und der Kommunikation mit der Infrastruktur nutzen.

hybridisierung3

hybridisierung4

Prüfstände

Ihr Ansprechpartner

Your contact

[Foto: Manfred Crampen]

Leiter Antrieb
Dr.-Ing. Manfred Crampen

Department Manager Drivetrain
Dr.-Ing. Manfred Crampen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 170

Neues aus der fka-Forschungswelt

[Bild: CO2-Reduzierung]
Strategie & Beratung | Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Strategien zur CO2- und Emissionsreduktion

Legislative Vorgaben in den Bereichen CO2 und Emissionen stellen wesentliche Treiber für mittel- und langfristige technologische Entwicklungen im gesamten Fahrzeug dar.

Weiterlesen ...

[Foto: Steer-by-Wire]
Fahrwerk | Dipl.-Ing. Daniel Wegener

Steer-by-Wire-Konzept

Mit der neuen Technologie gehen zahlreiche Veränderungen einher. So setzt die Umsetzung hochdynamischer Ausweichmanöver eine Entkopplung von Radlenkwinkel und Lenkradwinkeln voraus.

Weiterlesen ...

hybridisierung1
Antrieb | Dr.-Ing. Manfred Crampen

Bedarfsgerechte Hybridisierung oder Elektrifizierung

Moderne Antriebssysteme sind nur dann wirklich optimal, wenn ihre Architektur, Leistungsauslegung und Steuerung auf die betreffende Fahrzeugplattform und das Nutzungsszenario abgestimmt sind.

Weiterlesen ...

zur News-Übersicht