Sound Design für synthetische Fahrgeräusche

Sound-Design für synthetische Fahrgeräusche

Der richtige Sound steigert das Fahrerlebnis, sorgt - auch bei leisen Fahrzeugen - für eine konstante Sound Brand Identity und dient als akustisches Feedback für die Sicherheit von Fahrer und Umwelt.

Fahrzeuge, die rein elektrisches Fahren ermöglichen, sind nach einem aktuellen Gesetzesentwurf (ECE R138) mit einem Generator für synthetische Fahrgeräusche auszustatten, um ungeschützte Verkehrsteilnehmer (insbesondere Fahrradfahrer und Fußgänger) vor herannahenden Fahrzeugen zu warnen.

Zur Beschleunigung des Entwicklungsprozesses haben wir ein System für das Echtzeit-Design synthetischer Fahrgeräusche entwickelt. Die Wiedergabe von Innen- und Außensound und die unabhängige Überlagerung von mehr als zehn verschiedenen Tonspuren / Sounds können damit gleichzeitig erfolgen.

Als Grundlage für die Realisierung synthetischer Fahrgeräusche, von der Gestaltung über die technische Umsetzung bis hin zur Feinabstimmung im Fahrzeug, nutzen wir am Fahrzeug gemessene Geräusche, die zur Zielgeräuschgestaltung digital angereichert und bearbeitet werden. Alternativ werden die Sounds grundlegend neu synthetisiert.

Große Bedeutung haben auch die Auswahl und Abstimmung geeigneter Lautsprecher für die Soundwiedergabe im Fahrzeug.

Um die Fahrgeräusche an das jeweilige Fahrzeug anzupassen und ein bestmögliches Klangerlebnis zu gewährleisten, erfolgt die Feinabstimmung des Fahrsounds in Fahr- und Prüfstandversuchen.

Zur Steigerung der Akzeptanz der gewählten Geräuschdesigns führen wir in enger Zusammenarbeit mit dem Bereich „Fahrerlebnis & Systemakzeptanz“ Probandenstudien durch.

[Foto: Sound Design für synthetische Fahrgeräusche]

[Foto: Beschreibung]

Neues aus der fka-Forschungswelt

[Bild: CO2-Reduzierung]
Strategie & Beratung | Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Strategien zur CO2- und Emissionsreduktion

Legislative Vorgaben in den Bereichen CO2 und Emissionen stellen wesentliche Treiber für mittel- und langfristige technologische Entwicklungen im gesamten Fahrzeug dar.

Weiterlesen ...

[Foto: Steer-by-Wire]
Fahrwerk | Dipl.-Ing. Daniel Wegener

Steer-by-Wire-Konzept

Mit der neuen Technologie gehen zahlreiche Veränderungen einher. So setzt die Umsetzung hochdynamischer Ausweichmanöver eine Entkopplung von Radlenkwinkel und Lenkradwinkeln voraus.

Weiterlesen ...

hybridisierung1
Antrieb | Dr.-Ing. Manfred Crampen

Bedarfsgerechte Hybridisierung oder Elektrifizierung

Moderne Antriebssysteme sind nur dann wirklich optimal, wenn ihre Architektur, Leistungsauslegung und Steuerung auf die betreffende Fahrzeugplattform und das Nutzungsszenario abgestimmt sind.

Weiterlesen ...

zur News-Übersicht